Über das Forum Obesity Schweiz FOS 
     
     
     
     
     
 

Wozu ein Übergewicht/Adipositas-Netzwerk?
Um der Prävention und dem adäquaten Handeln im Bereich der Übergewicht-/Adipositas-Therapie in der Schweiz mehr Gewicht zu geben, haben sich am 6. Juli 2005 zehn RepräsentantInnen von verschiedenen Organisationen und Trägerschaften zum Netzwerk "Forum Obesity Schweiz FOS" zusammen geschlossen.
Für die neue Allianz wurden folgende Hauptziele definiert:

- FOS will auf die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse Einfluss nehmen (Public Health) und die Menschen zu eigenverantwortlichem und gesundheitsbewusstem Verhalten im Sinne der Prävention sowie zur Solidarität mit Betroffenen motivieren.

- FOS strebt die Umsetzung eines umfassenden Schweizerischen Übergewicht-/Adipositas-Programms sowohl bezüglich einer kohärenten und rechtzeitigen Prävention wie einer adäquaten und auch gesundheitsökonomisch erfolgreichen Therapie an.

- Dieses Netzwerk fördert und unterstützt Aktivitäten, welche sich im Sinne der Erhaltung und Förderung eines gesunden Körpergewichts der Bevölkerung positiv auswirken.

Schliesslich versteht sich das Netzwerk auch als Ansprechpartner von Behörden (BAG, kantonale Instanzen) und privaten Trägern (etwa Gesundheitsförderung Schweiz) bei der künftigen Planung und Durchführung von Kampagnen und Aktionen zur Übergewicht-/Adipositas-Prävention. [Details siehe PDF LEITBILD ]

Wer steckt hinter FOS?

Der Ausschuss von ForumObesity Schweiz FOS besteht aus folgenden Personen:

Dr. med. Dominique Durrer, Präventionsgruppe des Kollegiums für Hausarztmedizin KHM
Kees De Keyzer, Projektleiter im Bereich Gesundheitsförderung
Dr. med. und MME Bettina Isenschmid, KEA Zofingen / Adifit Inselspital Bern / PEPBern / akj
Dr. med. Natascha Potoczna, Stiftung für Adipositas- und Osteoporose-Forschung
Dr. phil. Robert Sempach, club minu / akj
Dr. med. h.c. Heinrich von Grünigen, Schweizerische Adipositas-Stiftung SAPS, Vorsitz/Koordination